2014-04-10_hhmeile_blog_musicals_vorschauEine Weltstadt wie Hamburg hat natürlich immer etwas zu bieten. Sei es nun ein sonniger Tag, den man an der Alster verbringt, euren Lieblingskünstler live on stage seht, in ein packendes Musical abtaucht oder doch lieber die Geschäfte der Innenstadt unsicher macht. Nur manchmal wartet Hamburg mit so vielen Veranstaltungen aller Art auf, dass man gerne mal den Überblick verliert. Deswegen bin ich mal losgezogen und habe mich in der Meile im Ticketshop des Hamburger Abendblattes erkundigt, was die schönste Stadt der Welt gerade so zu bieten hat und was besonders viele Besucher anlockt.

Der Klassiker schlechthin ist natürlich nach wie vor „König der Löwen“, das im Januar übrigens seine 5000. Aufführung gefeiert hat und nicht nur für die Erwachsenen einen Besuch wert ist. Aber ich habe noch weitaus mehr Empfehlungen ans Herz gelegt bekommen- ebenfalls beliebt ist das Musical „Hinterm Horizont“, eine ebenso rührende wie dramatische Liebesgeschichte. Die Story basiert auf den Erlebnissen von Udo Lindenberg nach seinem ersten Konzert in der DDR im Jahr 1983. Für eingefleischte Fans des Panikrockers natürlich ein absolutes Muss- nicht nur, dass das Musical von ihm selber handelt, natürlich sind es auch seine Hits, die dort performt werden. Aber auch Freunde von packenden Geschichten kommen  auf ihre Kosten.

Wer ohnehin ein begeisterter Musical-Besucher ist, der darf sich übrigens schonmal auf den November diesen Jahres freuen. Dann bekommt Hamburg  deine MusicalsHamburg eine neue Attraktion, denn „Das Wunder von Bern“ kommt als Musical zu uns. Und das ist nicht nur eine reine Fußball-Geschichte. Zwar geht es natürlich auch um die Fußball-WM 1954 und um Deutschlands überraschenden Sieg, vor allem aber um einen kleinen Jungen und seine großen Träume. Man darf gespannt sein, wie sich das auf der großen Bühne des nagelneuen Stage Theaters machen wird- dann übrigens in unmittelbarer Nähe zum „König der Löwen“.

Auch Schmidt’s Tivoli hat dieses Jahr wieder einiges zu bieten- unter anderem ebenfalls ein Musical mit dem Titel „Heiße Ecke“, in dem es um St. Pauli geht. Mit „Villa Sonnenschein“ findet man in Schmidt’s Tivoli übrigens auch Hamburgs wohl originellstes Musical, so jedenfalls das Fazit der Hamburger Morgenpost: Dort spielen nämlich Puppen mit. Das erwartet man vielleicht als Erstes von einem Stück für Kinder, aber die Bewohner des Seniorenheimes „Villa Sonnenschein“ haben es tatsächlich faustdick hinter den Ohren. Nicht nur, dass sie zwei Liebenden helfen, zueinander zu finden- sie vereiteln dabei auch noch einen gemeinen Plan.

Wer auch gerne selber mitten im Geschehen ist, der sollte sich ein „Krimidinner“ genehmigen. Dort bekommt ihr nicht nur ein exzellentes Menü aus mehreren Gängen serviert, sondern es muss zugleich auch noch ein Mord aufgeklärt werden. Ob ihr dabei nur als Augenzeuge fungiert oder lieber als selbsternannter Ermittler den Mörder entlarvt ist ganz euch überlassen- aber ein unterhaltsamer Abend ist garantiert.

Musikfreunde kommen 2014 übrigens auch ganz besonders auf ihre Kosten. In Hamburg geben unter anderem Künstler wie Adel Tawil, David Garrett, Cro, Sean Paul, One Republic oder die Imagine Dragons Konzerte. Also ein richtiges Staraufgebot, das sich dieses Jahr bei uns tummelt- und wer weiß, wer da noch so seine Konzertdaten verkündet?

Und, ist schon etwas für euch dabei oder habt ihr sogar noch eure eigenen Veranstaltungstipps? An Angeboten mangelt es auf jeden Fall nicht- wer übrigens z.B. einen Musicalbesuch verschenken will und sich nicht recht entscheiden kann, der muss sich übrigens keine Sorgen machen. Beim Ticketshop in der Hamburger Meile bekommt ihr natürlich auch Gutscheine- wer die Wahl hat, hat die Qual…



Von

Schlagwörter |

0
Kommentare zum Thema

Du musst eingeloggt sein, um ein Kommentar zu posten.