SONY DSC Am 29.09. war wieder verkaufsoffener Sonntag in der Hamburger Meile. Und wie sich das gehört, gab es dafür natürlich eine Menge Aktionen und Gewinnspiele. Ich war natürlich auch da, um mir das Ganze anzusehen- und das wurde zu einer richtig schweißtreibenden Angelegenheit… Dieses Mal gab es nämlich ein ganz besonderes Gewinnspiel, für das Ihr Euch vorher auf Facebook anmelden konntet. Wer dann ausgelost wurde, dem wurden 15 Gewinne genannt, die in entsprechend 15 Läden der Meile eingesammelt werden können. Der einzige Haken dabei: Dafür gab es nur 15 Minuten Zeit! Und das in Europas längstem Einkaufszentrum…

Schnelligkeit beweisen und 15 Preise gewinnen!

Wer diese Chance bekam, wurde immer zur vollen Stunde ausgelost. Beim ersten Mal brauchte es dafür ein paar Anläufe mehr, weil die glücklichen Ausgelosten alle noch gar nicht vor Ort waren. Also musste ein anderes Verfahren her: Durch Zufall wurde ein Buchstabe bestimmt und wessen Vorname mit dem Buchstaben anfing, musste als Erster auf der Bühne stehen, um ausgewählt zu werden. Der Buchstabe K wurde gewählt und deswegen bekam Kati die Chance, sich als Roadrunner zu beweisen. Dafür gab es dann noch ein Meile-Shirt, ein Cappy und eine Warnweste- damit man sie auch ja erkennt! Das war wahrscheinlich auch dringend nötig. Als die Zeit dann lief, legte Kati nämlich ein richtig gutes Tempo vor. Immerhin gab es auch Gewinne, die ganz am anderen Ende der Meile auf sie warteten. Und ich als „rasende Reporterin“ musste natürlich immer schön hinterher…dafür sahnte Kati aber auch gut Gewinne ab, u.a. eine Armbanduhr von Zero, eine Jeans von Bench, einen Reise-Rabatt im Reisebüro von Karstadt und Schuhe von Görtz. Als sie wieder auf der Bühne ankam, waren sogar noch zwei Minuten übrig! Deswegen natürlich auch nochmal meinen Glückwunsch an die glückliche Gewinnerin, bei der Leistung war das wirklich mehr als verdient. Da sag nochmal wer, Shoppen sei nicht anstrengend…

Engel in der Meile

Im Erdgeschoss vor Budni ging es dagegen ein wenig ruhiger zu. Dort standen die kleinen Besucher der Meile wieder ganz im Mittelpunkt: Neben einem Puppentheater wurde dort vom Kinder-Hospiz Sternenbrücke der „Tag des Engels“ gefeiert. Schon seit über 10 Jahren steht das Kinder-Hospiz lebensbegrenzt erkrankten Kindern und ihren Familien zur Seite. Die Einrichtung hat sich zum Ziel gesetzt, allen Betroffenen zu helfen und ist sehr auf Spenden angewiesen. Denn viele Familien können sich die Hilfe nicht leisten, da nur ca. 50% der Kosten von den Krankenkassen gedeckt werden. So wird jede Hilfe benötigt.

Lisa Bund beim "Tag des Engels" in der Hamburger Meile

Lisa Bund (rechts) beim “Tag des Engels” in der Hamburger Meile

Sogar prominente Unterstützer haben sich dafür schon eingeschaltet, darunter Hugo Egon Balder, Lotto King Karl, Lisa Bund oder auch Peter Maffay. Lisa Bund war am Sonntag sogar selbst in der Hamburger Meile, um mit den Kindern zu basteln und Besucher über das Kinder-Hospiz zu informieren. Sie hat über einen TV-Beitrag von dem Kinder-Hospiz Sternenbrücke erfahren. Von dem Schicksal der Kinder war sie so berührt, dass sie schließlich beschlossen hat, selber aktiv zu werden. Seitdem unterstützt sie die Einrichtung, wo sie nur kann. Dafür hat sie sogar ihre Eltern eingespannt: Die haben in ihrem Geschäft in Mainz eine eigene Spendendose aufgestellt. Wird bei ihnen für 10€ eingekauft, wandern davon 50 Cent automatisch als Spende an das Kinder-Hospiz. Wer jetzt auch selber mal aktiv werden möchte, der findet weitere Infos auch auf der Website des Kinder-Hospiz Sternenbrücke. Dort wird sich über jede Unterstützung gefreut!

Der nächste verkaufsoffene Sonntag

Falls Ihr übrigens diese Gelegenheit zum gemütlichen Shoppen am Sonntag verpasst habt, keine Sorge. Der nächste Sonntag, an dem von 13 bis 18 Uhr eingekauft werden kann, steht schon: Sonntag, der 03.11.2013 – also den Termin schonmal im Kalender ankreuzen!

Liebe Grüße, Anni



0
Kommentare zum Thema

Du musst eingeloggt sein, um ein Kommentar zu posten.