Einlass zur gamescom 2013, Eingang Süd

Foto: Koelnmesse

Der jährliche Meilenstein

Über 340 000 Besucher, 635 Aussteller, darunter alles, was in der Branche Rang und Namen hat. Ihrem Titel als weltweit größte Spielemesse ist die gamescom in diesem Jahr wieder mehr als gerecht geworden. Erstmals wurden dieses Jahr auch zwei neue Konsolen gleichzeitig vorgestellt: Die Playstation 4 und die Xbox One. Die Hersteller Sony und Microsoft schenkten sich dabei absolut nichts. Aber nicht nur bei den Konsolen herrschte eiserner Konkurrenzkampf; auch bei den Spielen reiht sich ein Highlight neben das andere. Ein paar davon habe ich mal genauer unter die Lupe genommen.

 

Kampf der Konsolen 

Schon seit Ankündigung ihrer neuen Konsolen versuchen Sony und Microsoft, sich immer wieder gegenseitig zu übertrumpfen. Die gamescom 2013 scheint dafür das große Finale gewesen zu sein. Und wie es aussieht, hat Sony mit der Playstation 4 den Kampf dieses Mal für sich entschieden- für Sonys Konsole gab es sogar einen gamescom-Award. Am 29. November steht die PS4 in den Läden, während Microsoft für die neue Xbox- entgegen aller Erwartungen- noch immer keinen Release-Termin herausgegeben hat.

Xbox One

Microsoft hat seine neue Konsole, die Xbox One vorgestellt.

Sony punktet aber nicht nur mit dem fest datierten Release, sondern auch mit dem günstigeren Preis: Während die PS4 399€ kostet, müssen die Xbox-Käufer 100€ mehr auf den Tisch legen. Dafür ist bei der Xbox One dann schon der Kinect-Sensor zur Bewegungssteuerung dabei, die PlayStation Camera müsste dagegen für 60€ dazugekauft werden. Titel mit Bewegungssteuerung sind aktuell jedoch noch nicht viele bekanntgegeben worden.

Technisch sind die beiden Konsolen sich dafür aber relativ ähnlich. Beide warten mit 500GB großer Festplatte und 8 GB Arbeitsspeicher auf- hier sorgen unterschiedliche Grafikprozessoren aber dafür, dass die PS4 eine höhere Grafikleistung aufbringt.

Nintendo hat dabei das Nachsehen. Nachdem die Nintendo Wii in den vergangenen Jahren groß gefeiert wurde, kann der Hoffnungsträger mit dem Namen Wii U bisher nur vergleichsweise wenig Spieler begeistern- und das trotz exklusiven Titeln wie Bayonetta 2. Ob die angekündigte Preissenkung im Oktober daran etwas ändert, bleibt abzuwarten. Dafür hat sich der Nintendo 3DS mittlerweile bei den Handheld-Konsolen gemausert.

Fifa 14 auf der gamescom

Der Klassiker Fifa 14 auf der gamescom; Foto: Koelnmesse

Shooter vs. Shooter

EA Games hat es sich in der Vergangenheit nicht leicht gemacht. Auszeichnungen als „schlimmstes Unternehmen der USA“ oder diverse Diskussionen über dessen Vertriebsplattform Origin, welche die Bewertungen für Battlefield 3 in die Tiefe zogen. Nun hat EA sich wieder aufgerafft und auf der gamescom gleich mehrere große Titel vorgestellt, darunter Die Sims 4, Fifa 14 und Battlefield 4. Letzteres steht in direkter Konkurrenz zu Activision’s Call of Duty: Ghosts. Dabei wurde Battlefield 4 schon oft als Gewinner bezeichnet, denn während bei Call of Duty Löcher in Wände gesprengt und Autos demoliert werden, fliegen bei Battlefield auch mal ganze Wolkenkratzer in die Luft. Wer also gerne die ganze Spielwelt in Schutt und Asche legt, dem sei Battlefield 4 wahrscheinlich am ehesten ans Herz gelegt. Wer aber entgegen dem „Shooter-Klischee“ mehr Wert auf Atmosphäre und eine gute Story legt, für den dürfte Call of Duty: Ghosts der richtigte Titel sein, denn für den haben die Entwickler sich sogar einen Oscargewinner an Bord geholt. Es sind Kleinigkeiten in der Szenerie oder der Kameraführung, die aber große Unterschiede ausmachen.

Assassin's Creed IV

Wird von vielen schon sehnsüchtig erwartet: Assassin’s Creed IV

Von Assassinen und Hackern

Ubisoft stellte auf der Messe zwei ebenfalls schon lang erwartete Titel vor: Einer davon ist Assassin’s Creed IV, das insgesamt sechste Spiel der Assassin’s-Creed-Reihe. Dieses Mal verschlägt es den Spieler dabei in das Zeitalter der Piraten ins Jahr 1715. Ubisoft setzt dabei auf eine Mischung aus bewährten Grundsätzen der Reihe und vielversprechenden Neuerungen: Eine größere Spielwelt mit über 50 Schauplätzen, mehr Möglichkeiten beim Erfüllen der Missionen und ein umfangreicherer Mehrspielermodus.

Der zweite Titel ist Watch Dogs, der das Thema Mobilität und Überwachung aufgreift. Gespielt wird Aiden Pearce, ein Hacker, der von seiner kriminellen Vergangenheit eingeholt wird. Um die Leute zu finden, die seiner Familie Schaden zugefügt haben, stehen Aiden eine Vielzahl von Möglichkeiten offen: Nur mit seinem Smartphone kann alles in der Umgebung manipuliert werden. Überwachungskameras können genutzt werden, um Zielpersonen zu finden, Ampeln, öffentliche Verkehrsmittel und viele andere technologische Dinge können kontrolliert werden. Und ganz in Assassin’s-Creed-Manier kann er sich die verschiedensten Wege durch die Stadt suchen- egal ob über Dächer, durch Gebäude oder auf Schleichwegen.

Vorverkaufs-Box der Xbox One bei Medimax

Vorverkaufs-Box der Xbox One bei Medimax

Die gamescom Highlights in der Hamburger Meile

Letztendlich kann gesagt werden, dass sich die Spielewelt auf viele großartige Neuigkeiten freuen darf. Ob Konsole oder Game – hier wird für jeden etwas dabei sein.

Alle vorgestellten Titel und Konsolen könnt Ihr natürlich auch schon in der Hamburger Meile vorbestellen. Hierfür schaut Ihr bei GameStop oder auch Medimax vorbei, wo Ihr weitere Informationen erhaltet und Euch noch einmal beraten lassen könnt, solltet Ihr z.B. noch unschlüssig sein, ob Ihr lieber PS4 oder die Xbox One kaufen solltet.

gamescom Highlights bei GameStop

gamescom Highlights bei GameStop

Bei Medimax könnt Ihr sogar schon die Vorverkaufs-Box der Xbox One mitnehmen und Euch so verbindlich die limitierte Day One Edition sichern. Außerdem wird demnächst eine Test-Station der Xbox One eingerichtet, wo Ihr die neue Konsole testen könnt. Ein Datum ist leider noch nicht bekannt, sobald eins feststeht, werdet Ihr aber auf der Facebookseite der Hamburger Meile darüber informiert werden!

Im Zuge der gamescom gibt es bei GameStop sogar eine super Aktion, bei der Ihr eins der neuen Top-Spiele für lediglich 9,99 Euro kaufen könnt. Um dieses Angebot anzunehmen, kommt Ihr einfach in den GameStop in der Meile, bringt zwei alte Spiele mit, die auf der Eintauschliste stehen und reserviert euch eins der Top-Games für 9,99 Euro. Ein klasse Angebot!

Viel Spaß beim Shoppen und Spielen!

LG, Anni



0
Kommentare zum Thema

Du musst eingeloggt sein, um ein Kommentar zu posten.