2015-02-06_hhm_blog_valentinstag_ohne

Hallo Männer!

Wie ihr sicherlich schon befürchtet, rückt der Valentinstag immer näher. Für die, die es bis jetzt erfolgreich verdrängt haben: Gern geschehen! Jetzt, da ihr das in einen Tag gepresste Heiligtum aller Beziehungsmenschen und Hollywood-Romanzen wieder auf dem Zettel habt, gilt vor allem eines: Es ist sehr wichtig, dass wir jetzt Ruhe bewahren!

 

 

Bevor ihr jetzt orientierungslos zu Hause im Kreis rennt, Schubladen herausreißt und nach irgendwas sucht, das ihr noch herumfliegen habt, setzt euch hin und macht euch ein paar Gedanken. Schreibt sie auf. Macht eine Liste mit Ideen. Dann nehmt einen roten Stift und streicht 80% dieser Ideen wieder durch. Hier sind 9 Dinge, die ein Mann seiner Freundin NICHT zum Valentinstag schenken sollte:

 

  1. Fußballkarten

    2014-04-10_hhmeile_blog_musicals-278x300Selbst, wenn sie auf Fußball steht, ist und bleibt es ein Valentinstagsgeschenk. Egal, für welches Spiel an welchem Datum ihr die Tickets kauft – dieser Stadionbesuch wird unter dem Stern der Romantik stehen. Und mal ehrlich: Es ist nur bedingt romantisch, seiner Angebeteten bei ohrenbetäubender Stadionkulisse und mit einem Pils im Nacken ein „Ich liebe dich!!!“ ins Ohr zu gröhlen. Randnotiz: Am Valentinstag spielt der HSV in Bayern. Fußball gucken über Sky wertet den Abend aus Hamburger Sicht also vermutlich auch nicht zwangsläufig auf. ;-)
    Besser: Theaterkarten. In Hamburg gibt es großartige Angebote. Schaut euch doch mal in unserem Ticketshop vom Hamburger Abendblatt um. Allen Pärchen, die es noch nicht gesehen haben, empfehle ich dringend „Caveman“.
  2. valentinstag_07Etwas Selbstgebasteltes
    Versteht mich nicht falsch: Wenn ihr es ECHT drauf habt und kreativ unterwegs seid, dann tut es! ABER: Wenn ihr in der 2. Klasse eine 3+ für das Steckenpferd im Werkunterricht bekommen habt, heißt das nicht automatisch, dass ihr basteln könnt! Eine realistische Selbsteinschätzung ist hier das A und O.
    Besser: Dekorationsartikel für die Wohnung.
    Ob ihr schon zusammenwohnt oder nicht, ist dabei egal. Mit geschmackvollen Dekorationsartikeln kann man vielen Mädels einen großen Gefallen tun. Butlers bietet hier einige schöne Ideen. Und wenn es etwas ausgefalleneres sein darf, schaut unbedingt bei Indiska rein!
  3. Küchenartikel
    bomb_1Auch, wenn der Pfannenwender seit Wochen verschwunden oder der Kochtopf schon bessere Tage erlebt hat: Der 14. Februar ist nicht der Tag für zweckmäßige Geschenke! Außerdem wirkt es (auch, wenn’s nicht so gemeint ist) wie ein sehr plumper Hinweis darauf, wer zu Hause in der Küche zu stehen hat. Aus dieser Zeit sind wir lange raus.
    Besser: Entspannungs-Artikel für zu Hause.
    Werft mal einen Blick auf das umfangreiche Sortiment bei Douglas. Hier findet ihr eine ganze Menge Dinge, die das Badezimmer eurer Partnerin in einen kleinen Wellness-Tempel verwandeln.
  4. Fallschirmsprung
    Eigentlich eine ziemlich coole Idee. Aber unter dem Valentins-Stern nicht zu empfehlen. Es sei denn, es steigert euer romantisches Zusammensein, wenn ihr bis zum Sprung-Termin Nervenflattern habt, weil ihr in ein paar tausend Metern Höhe aus einem fliegenden Flugzeug springen werdet.
    Besser: Professionelle Massage / Wellness-Tag.
    Hier werdet ihr auf jeden Fall bei Jochen Schweizer fündig. Ob eine Massage oder ein bis drei Tage Wellness, das Angebot ist großartig! Wenn ihr selbst keine Lust habt, könnt ihr sie ja auch mit ihrer besten Freundin dort hinschicken. Das kommt (mindestens) genauso gut an!
  5. valentinstag_06Mettigel (mit Zwiebeln)
    Mett ist super. Aber es gilt: Was ihr am Valentinstag verschenkt, ist nun mal nicht für euch. Findet euch damit ab! Ich hoffe – nein, ich erwarte! – dass ihr die Maurermarmelade heute im Schrank lasst! ;-)
    Besser: Pralinen.
    Welche Frau steht nicht auf Pralinen? Je nach Geldbeutel gibt es die Schachteln in allen erdenklichen Größen und die Pralinen in sämtlichen Variationen. Einen Überblick über die Vielfalt könnt ihr euch bei Hussel und arko verschaffen. Lasst euch nicht entmutigen, wenn ihr vor den Regalen steht und nicht wisst, was ihr nehmen sollt – es handelt sich hierbei im Großen und Ganzen um Schokolade.
    Und Schokolade ist: Genau, Schokolade ist GUT!
  6. Mitgliedschaft im Fitnesstudio
    Blick-in-den-Eingangsbereich-Holmes-Place-Hamburg-e1401980748399Gaaaaanz dünnes Eis! Selbst, wenn ihr das vorher schon besprochen habt, befindet ihr euch mit diesem Geschenk auf äußerst unsicherem Terrain! Im Grunde gibt es keine deutlichere Methode, um zu zeigen, dass euch ihre Figur nicht gefällt. Selbst, wenn das Schwachsinn ist und ihr überhaupt nichts zu meckern habt, sollte euch klar sein, wie das wirkt.
    Besser: Tageskarte für
    Holmes Place. Schaut euch einen Tag lang das Studio an und genießt den Wellness-Teil mit Schwimmbad und Sauna vor Ort. Wenn euch die Atmosphäre gut gefällt, könnt ihr euch dort direkt gemeinsam anmelden!
     
  7. Bier
    Ein Kästchen in Ehren kann niemand verwehren. Stimmt schon, aber am Valentinstag solltet ihr zumindest den Eindruck machen, als hättet ihr euch mit der Materie beschäftigt!
    Besser: Wein.
    Zu einem guten Wein kann man immer auch etwas erzählen. Und selbst wenn ihr vom Verkäufer keine Story mit auf den Weg bekommen habt, so könnt ihr zumindest beim Überreichen der Flasche kurz erklären, warum ihr euch für diesen Wein entschieden habt und warum ihr denkt, dass er ihr schmecken wird. Bei einem Kasten Pils wird das schwierig. ;-) Eine tolle Auswahl an Weinen findet ihr unter Anderem bei REWE.
  8. Videospiele
    valentinstag_03Na toll. Endlich ein Gebiet, auf dem wir uns so richtig gut auskennen und dann ist es nix für die Freundin… Statt Abends beim neuen Call of Duty Headshots zu verteilen, empfehle ich daher etwas tendenziell eher konservatives.
    Besser: Blumen.
    Blumen sind großartig und zeitlos als Geschenk. Sie sehen schick aus, riechen gut und können wunderbar als Dekoration herhalten. Und wir haben in der Regel absolut keine Ahnung davon! Gut, dass man bei Blume 2000 und Florali eine umfassende Beratung von Verkäuferinnen erfahren kann, die wesentlich mehr Geschmack haben, als wir! ;-)
  9. Mixtape
    Was in den 90ern der Hammer war, muss jetzt nicht unbedingt das große Revival erleben. In Zeiten von Spotify und sämtlichen anderen Streaming-Diensten hat das mühsam zusammengestellte Mixtape einfach nicht mehr denselben Stellenwert. Ausnahme: Ihr spielt die Mucke tatsächlich auf Kassette! Das ist schon wieder so retro, dass es cool ist!
    Besser: Fotobuch.
    Bei Budni könnt ihr ziemlich coole und hochwertige Fotobücher bestellen und erstellen lassen. Je nachdem, wie ihr drauf seid, könnt ihr so eure schönsten Urlaubs-, Party-, Hochzeits- oder Spaßfotos zusammenstellen. Tipp: Die Selfie-Sammlung gehört auf soziale Netzwerke, nicht in ein ernst gemeintes Fotobuch!

 

Also Männer, ab in die Meile und was Ordentliches für eure Liebste gekauft. Damit macht ihr sie glücklich und einem schönen Valentinstag steht nichts mehr im Wege! Wir freuen uns auf euren Besuch!

Was sind denn die schlimmsten Geschenke, die ihr schon zum Valentinstag bekommen habt?



Von

Schlagwörter |

0
Kommentare zum Thema

Du musst eingeloggt sein, um ein Kommentar zu posten.